Potters Field
  (Hör)Bücher
 
Also da ich so viel Auto fahre, sind das hier fast immer die Hörbuch Versionen, die aber zum Teil lustiger sind.



John Salvatore Fontanelli ist ein armer Schlucker, bis er eine unglaubliche Erbschaft macht: ein Vermögen, das ein entfernter Vorfahr im 16. Jahrhundert hinterlassen hat und das durch Zins und Zinseszins in fast 500 Jahren auf über eine Billion Dollar angewachsen ist. Der Erbe dieses Vermögens, so heißt es im Testament, werde einst der Menschheit die verlorene Zukunft wiedergeben. John tritt das Erbe an. Er legt sich Leibwächter zu, verhandelt mit Ministern und Kardinälen. Die schönsten Frauen liegen ihm zu Füßen. Aber kann er noch jemandem trauen? Und dann erhält er einen Anruf von einem geheimnisvollen Fremden, der zu wissen behauptet, was es mit dem Erbe auf sich hat ...

Das Buch erzählt noch viel mehr, es gibt einblicke in unser kapitalistisches System und erklärt den zusammenhang zwischen Arm und reich auf eine leicht verständliche Art. Der Leser lehrnt mit John Fontanelli den großen globalen Bogen kennen.
Wirklich großartig!




Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf ihre nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme - das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss er erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte.

Das ist der offiziele Buchtext trifft es aber ganz gut






Die Beschreibung die Ihr auf Amazon (Coverlink) lesen könnt sind viel zu reißerisch!
Also "Spannung bis zum Ende" und "erbitterter Kampf bis zum Ende"konnte ich nicht heraushören, aber es ist ein Buch das man zuende hören will!
Vor allem wegen der Sprache, T.C. Boyle legt sich voll ins Zeug und ist so überzeugend in seinem blumigen Ausdruck,
das allein deswegen das zuhören schon lohnt.
Die Story gibt auch wundervoll zu denken, für alle die glauben sie hätten kein Problem mit ihrem Tellerrand, über den es zu blicken gilt!

Vor allem aber habe ich Jan Josef als Vorleser zu schätzen gelernt, immer auf den Punkt und mit einer leichten Süffisants die ihres Gleichen sucht, einfach toll!







Habs nun endlich im Urlaub durchgelesen, also für alle die sich mit digitalen Welten nicht so auskennen und neugierig sind, ein Pflichtkauf!
Alle die immer davon reden, sie brauchen und wollen das alles nicht und meinen sich dem entziehen zu können, erst Recht.
Für mich die bis dato beste Zusammenfassung dessen, was auch ich schon immer "digitale Revolution" genannt habe. 
Dieser Satz ist in einem halben Jahr vermutlich schon nicht mehr gülltig, ich hoffe ich vergesse das nicht.

Zum Interview mit Tim Renner aufs Buch klicken.
Tim Renner jetzt Motor Music Manager ehem. Universal Chef.


Kai-Hinrich Renner; Tim Renner: DIGITAL IST BESSER







Schauspieler Christoph Maria Herbst, bekannt aus der erfolgreichen TV-Serie "Stromberg", war im Januar 2010 zum ersten (und letzten?) Mal auf dem TV-Traumschiff engagiert und hat seine Erlebnisse rund um diese Winterreise auf dem Dampfer der Nation aufgezeichnet.








Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Ein Abend mit Peter Ustinov" ist ein Feuerwerk polyglotten Humors. Peter Ustinov, Schauspieler, Schriftsteller, Entertainer und Weltbürger, läßt in seiner One-Man-Show 70 Jahre seines bewegten Lebens Revue passieren. Begegnungen mit berühmten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte werden durch seine amüsante und prägnante Darstellung lebendig.
 

Über den Autor

Sir Peter Ustinov, 1921 in London geboren, Schauspieler, Dramatiker, Erzähler, Zeichner, Regisseur und vieles mehr, mit zwei Oscars ausgezeichnet (für seine Rollen in "Spartakus" und "Topkapi"), Mitglied der Academie des Beaux Arts, Unicef-Botschafter, Rektor der Universität Durham. Peter Ustinov hat Romane, Erzählungen, eine Autobiographie und mehr als zwanzig Theaterstücke geschrieben. Im März 2004 starb Peter Ustinov in Genf.
Ok das ist alt, der Mann ist alt und die Witze auch, aber ich liebe Sir Peter und es war ein genüßlicher Hörabend mal was anderes.









Aus der Amazon.de-Redaktion

Glück ist manchmal überaus einfach. „Der Garten duftet nach Blumen, Bienen summen, Vögel zwitschern und von meinem Liegestuhl aus kann ich meine beste Freundin durch das offene Badezimmerfenster beobachten. Sie steht im Slip vor dem Spiegel, cremt sich ein und wirft dem Spiegelbild dabei prüfende Blicke zu. Wie immer wenn ich sehe, wie eine Frau sich pflegt, bin ich fasziniert von der Ernsthaftigkeit, der flüchtigen Intimität und der uninszenierten Schönheit.“. So jedenfalls steht es in Michael Birbæks Roman Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr. Derartige Sätze hätte man von dem Ex-Gagschreiber von Harald Schmidt und Stefan Raab wohl kaum erwartet.

Der hier spricht, ist Viktor, gerade von seiner Freundin verlassen. Sie hat die Chance, so etwas wie die neue deutsche Marilyn Monroe zu werden. Jetzt ist die Freundin weg -- und doch ständig da. Auf Bildern in Zeitschriften, auf Plakaten, in Bussen und im Kino. Wie soll da überhaupt noch so etwas wie Glück möglich sein? Dann fährt Viktor ans Meer, und da scheint „Miss Right“ auf ihn zu warten. Aber kann sich der Ich-Erzähler von Birbæks Roman überhaupt noch einmal verlieben? Hiervon handelt der Roman. Und das ist genauso witzig, als wäre man in eine Show von Harald Schmidt geraten. Nur romantischer eben. Und für einfaches „Glück ohne Fragen“. -- Isa Gerck -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

 

Kurzbeschreibung

Ein wunderbares Buch über einen Drehbuchautor mit Liebeskummer, der sich ruhelos durch Großstadtnächte, Promipartys und falsche Betten schlägt, bevor er endlich ans Meer fährt, um es wieder zu finden ═ und dann sie findet. Alles an ihr ist richtig. Doch ist sie die Richtige?Wie erkennt man Miss Right, wenn man sie trifft?
Also anfänglich fand ich das ganz unerträglich, weil, ja weil der Autor selber liest und leider kann er das gar nicht.
die Intonation und sein leichter Sprachfehler lassen die ganze Sache echt holpern und die Scene in der alles spielt wirkt immer aufgesetzt, aber das wird besser spätestens ab CD 3 macht das dann echt Spaß.



   Kurzbeschreibung

Über Männer. Über Frauen. Und alles, was dazwischen kommt.
Habe ich noch eine Affäre oder schon eine Beziehung? Kann ein Vollbart zwischen einem Mann und seiner wahren Liebe stehen? Und wie stoppe ich den ehrgeizigen Junior-Kollegen, der mit der Tochter des Chefs ins Bett geht?
Paul (42, geschieden) sucht Antworten, gemeinsam mit seinen neuen Mitbewohnern: Kollege Schamski steht eines Abends vor der Tür, weil er wegen mehrerer Seitensprünge zu Hause rausgeflogen ist. Freund Günther braucht eine Bleibe, weil er seine Wohnung gekündigt und seiner Traumfrau einen Antrag gemacht hat - etwas überstürzt, wie die Traumfrau fand. Und Bronko, ein talentloser Künstler und Gelegenheitschauffeur, ist sowieso schon länger obdachlos. Ab sofort schwinden Pauls Weinvorräte, dafür ist nachts schon mal eine nackte Sekretärin in der Küche anzutreffen.
Und die Antwort auf fast alle Fragen ist klar: Man tut, was man kann.

Hans Rath: Man tut, was man kann







In unserem England Urlaub hatten wir einige über Land Fahrten zu überbrücken.zum Glück hatte ich auf einen guten Tipp hin "Hummeldumm" bei Hitflip getauscht - sieh Links - und siehe da bei so mancher Ankunft wollte keiner aussteigen, oder so schnell wie möglich wieder zurück ins Auto, um endlich weiter zu hören, einfache, lustige Kurzweil. Unbedingt ins Hörbuch reinhören, ist einfach lustiger als selber lesen, alein die Figur des Bahé ist so schön gesprochen!Hier die Story:

Ist es nicht schön, man hört ein Hörbuch über eine Busrundreise in Namibia und freut sich mit jedem Satz, dass man gerade nicht in Namibia ist und im Vergleich doch recht zufrieden zu Hause den Alltag genießt. Genau so erging es mir beim Hören dieses Hörbuches.
Matze und seine Freundin Sina begeben sich auf eine Gruppenreise durch Namibia. Es soll noch ein schöner Urlaub werden bevor die beiden in ihre neue Wohnung ziehen. Doch natürlich kommt alles anders. Die Reisegruppe ist alles andere als Matzes Geschmack. Ob rassistische Kommentare seiner Mitreisenden oder das pausenlose Filmen des Seppelpeters, alles scheint ihm von einem Urlaubsgefühl abzuhalten. Als er dann auch noch ausrechnet, dass er ganze 84h in den 14 Tage mit dieser Gruppe im Kleinbus verbringen muss, will er nur noch weg. Schuld ist natürlich seine Freundin, da sie für das Buchen des Urlaubs und er für die Wohnung zuständig waren. Es kommt natürlich noch schlimmer, als er bemerkt, dass er die Reservierungsgebühr für die neue Wohnung vergessen hat zu überweisen. Handyakku leer, neuer Reiseadapter passt nicht, überall Funklöcher und Internet ist nicht in Sicht. Was nun? Und das 'was nun?' muss jedoch heimlich passieren, da Sina von dem Problem nichts mitbekommen darf. So entwickeln sich einerseits Spannungen zwischen dem Paar, aber auch die Reisegäste untereinander leben nicht immer in Harmonie. Am besten weiß es jedoch der Versteh-nur-ein-bisschen-Reiseleiter zusammenzufassen: 'Da guckst du mal in dein Prospekt. Da steht nicht Urlaub, da steht immer Reise.'


Tommy Jaud: Hummeldumm






Mit Der Schwarm wurde Frank Schätzing auf einen Schlag berühmt. Die Geschichte um die mysteriöse Macht aus der Tiefsee nahm in Teilen die Tsunami-Katastrophe vorweg und verkaufte sich nach den Überschwemmungen in Südostasien noch umso rasanter. Limit ist Schätzings zweiter großer Zukunfts-Thriller - spannend, aufwendig recherchiert und noch 200 Seiten länger als Der Schwarm.

Helium-3 - aus diesem Stoff sind die Zukunftsträume profitgieriger Unternehmer im Jahr 2025. Es wurde auf dem Mond entdeckt und soll den Hunger der Menschheit nach Energie stillen. Mit einer revolutionären Technik hat der Industrielle Julian Orley einen galaktischen Transportweg von der Erde zu seinem Trabanten geschaffen. Eine futuristische Mondstation, auf der Menschen und Menschmaschinen arbeiten, sorgt für den Nachschub an Helium-3. Julian Orley, der jedem Bond-Bösewicht zur Ehre gereicht hätte, plant einen exklusiven Ausflugstrip zum Mond und hat dazu illustre Mitglieder der globalen Eliten eingeladen. Es wird ein extraterrestrischer Horrortrip...

Zur gleichen Zeit ist Owen Jericho, ein Cybercop, dabei, in Schanghai einen Kinderporno-Ring zu sprengen. Er ist der Typus lonesome cowboy, der nach dem Scheitern im Privatleben einen leidenschaftlichen, aber aussichtslosen Kampf gegen das Böse führt. Jericho erhält den Auftrag, die chinesische Dissidentin Yoyo zu finden. Sie ist im Besitz eines Geheimnisses, das mächtige Gegner auf den Plan ruft. Calgary, Berlin, Dallas, London, Venedig, Äquatorialguinea und Vancouver werden zu Schauplätzen einer globalen Hetzjagd, bei der er auf die Spur des Geheimbundes "Hydra" stößt. Parallel kämpfen Konzernlenker, Diktatoren und Geheimdienste erbittert um die letzten Rohstoffe der Erde; Bürgerkriege, Korruption und Armut treiben die inzwischen 10 Milliarden Bewohner der Erde scheinbar unaufhaltsam auf einen Abgrund zu, der das Ende der menschlichen Zivilisation markiert.

1.300 Seiten: Das ist für einen Autor eine Herausforderung, für manchen Leser vielleicht eine Zumutung. Doch auch wenn Limit ähnlich wie Der Schwarm den einen oder anderen verzichtbaren Exkurs enthält: Schätzing behält die Erzählfäden über den gesamten Roman souverän in der Hand und führt Orleys und Jerichows Geschichten präzise zusammen. Präzise ist denn auch die unglaubliche Faktenfülle organisiert, die Schätzing präsentiert: die Themen reichen von der Raumfahrt über die Orbitmechanik bis zum Cyberspace und der Erderwärmung. Und das ist das eigentlich Beklemmende an Schätzings Thriller: Die apokalyptischen Szenarien, die er entwirft, wirken so realistisch und schlüssig, dass sie einem zumindest vorstellbar erscheinen. -- Carsten Hansen, Literaturtest


 






 



Teil zwei! wer den Nordwind gelesen hat, kommt am zweiten Teil sowieso nicht vorbei.



Auch die halbjährige Sendepause hat nichts daran geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leos Ausweichmanöver so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte: die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt - zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen. Es kommt zu einem ersten und letzten , es kommt zu weiteren Treffen. Leo verrät Emmi, warum er nach Boston geflüchtet ist: Ehemann Bernhard, der heimlich Emmis Mails gelesen hatte, bat den virtuellen Rivalen, den Kontakt zu Emmi abzubrechen. Und nun ist auch noch Pamela in Leos Leben getreten. Doch sie sind süchtig nach ihren Worten, und sie können es nicht lassen, einander weiter zu schreiben. Bleibt es für Emmi und Leo wirklich nur bei der elektronischen Liebe?





Daniel Glattauer: Alle sieben Wellen




 

 

Gut gegen Nordwind
 Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Emmi fühlt sich von ihm angezogen und schreibt zurück. So entwickelt sich ein reger E-Mail-Verkehr, der vor Leidenschaft und Witz nur so sprüht. Aber werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle auch einer persönlichen Begegnung standhalten? Und was, wenn ja? Alle sieben Wellen Auch die halbjährige Sendepause hat nichts daran geändert: Emmi und Leo passen perfekt zueinander. Aber ihre Beziehung hat einen Makel: Die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt, aber sie haben sich noch nie gesehen. Es kommt zu einem ''ersten und letzten'', es kommt zu weiteren Treffen. Aber wird daraus auch eine Liebesbeziehung jenseits von Bits und Bytes?




 




Es hätte alles auch ganz anders kommen können. Was wäre z. B. geschehen, wenn Jesus nicht gekreuzigt worden wäre? Wenn ein Chinese und nicht Kolumbus Amerika entdeckt hätte? Wenn es 1917 in Russland nicht zur Oktoberrevolution gekommen wäre? In 23 Szenarien von der Antike bis zur Gegenwart beleuchten renommierte Historiker entscheidende Wendepunkte der Weltgeschichte. Ein faszinierender Lesespaß.


 



Mein all Time Favourite.

 

Beschreibung

Fragen zu stellen ist eine Fähigkeit, die man nie verlernen sollte. (Richard David Precht)
Eine faszinierende Reise in die Welt der Philosophie - Richard David Prechts Buch bietet Antworten auf die großen Fragen des Lebens
Was ist Wahrheit? Woher weiß ich, wer ich bin? Warum soll ich gut sein? Bücher über Philosophie gibt es viele. Doch Richard David Prechts Buch "Wer bin ich?" ist anders als alle anderen Einführungen. Niemand zuvor hat den Leser so kenntnisreich und kompetent und zugleich so spielerisch und elegant an die großen philosophischen Fragen des Lebens herangeführt. Ein einzigartiger Pfad durch die schier unüberschaubare Fülle unseres Wissens über den Menschen. Von der Hirnforschung über die Psychologie zur Philosophie bringt Precht uns dabei auf den allerneusten Stand. Wie ein Puzzle setzt sich das erstaunliche Bild zusammen, das die Wissenschaften heute vom Menschen zeichnen. Eine aufregende Entdeckungsreise zu uns selbst: Klug, humorvoll und unterhaltsam! Eine ebenso kompetente wie spielerische Annäherung an die großen philosophischen Fragen Ein Buch, das die Lust am Denken weckt!


Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise
 
  Bisher waren schon 8372 Besucher (24768 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
wird ständig erneuert und vergrößert und verbessert